stenographique

Posts Tagged ‘kunst’

„Experientell“ startet als innovatives Web-Magazin – stenographique ist dabei

In marketing on 07/07/2011 at 11:27

Nach langer Entwicklungszeit und intensiver Vorbereitung geht heute EXPERIENTELL an den Start. Das Web-Magazin bündelt Beiträge aus Kunst, Design und Marketing und bietet Kreativen eine einzigartige Inspirationsquelle. Die zweisprachige Seite stellt außerdem „einzigartige, erlebnisbetonte Projekte aus verschiedenen Disziplinen“ und deren Macher vor.

Stenographique freut sich, mit von der Partie sein zu dürfen und hat das Marketing-Exposé „Crowdsourcing und die Trolle“ beigesteuert. Der Beitrag behandelt Chancen und Risiken der Auslagerung von Produktentwicklungsaufgaben an die Social Media Gemeinde anhand des Beispiels eines Pril-Designwettbewerbs – der eine oder andere hat sicher davon gelesen – und ist der bislang einzige Artikel von Stenographique, der ins Englische übersetzt wurde. Außerdem freuen wir uns über die tollen Illustrationen zum Text von Carina Zanner:

Ein Freizeit-Transvestit als Covergirl einer Facebook-Fanpage, sexistische Videos zur Markteinführung eines Kleinwagens oder ein Traditionsbrotaufstrich mit Namen „iSnack 2.0“. Was klingt wie der ultimative Albtraum eines Marketingmanagers, haben die Verantwortlichen von Otto, Toyota und Kraft Foods bereits am eigenen Leib erlitten. Der Weg in diese scheinbar undenkbaren Situationen war ein Experiment, bei dem Unternehmen große Teile Ihrer Entscheidungsgewalt in die Hände der Community legen – Crowdsourcing.

Artikel auf Experientell weiterlesen!

was dein facebook-profilbild über dich verrät…

In miscellaneous on 10/10/2010 at 10:55

willkommen im facebook-blog… seit anfang des monats berichtet stenographique über nichts anderes mehr. langsam wird es zeit, dieser obsession auf den grund zu gehen. mit ein bisschen angewandter psychologie.

den grad der abhängigkeit, den crazyness-faktor, die ganze persönlichkeit – alle das lässt sich aus deinem facebook-profilbilds ablesen. ob dick oder dünn, selbstverliebt oder sozial, proll oder nihilist – jetzt passt jeder in eine schublade. besser gesagt in eine mind-map-blase. schematisch zusammengestellt hat das der grafikdesigner doogie horner auf seiner seite und enthüllt dabei eine menge profunde wahrheit (klick zum vergrößern):

via, via

verdammt gute verbraucher-informationen (updated)

In marketing, meinungen on 09/05/2010 at 14:05

eine ladung guerilla, etwas virales dazu, ein online-anschluss, zwei löffel grips, ein paar babies oder welpen, provokation, nackte haut und eine tüte witz. vielleicht sieht es so aus, das rezept für gute werbung. vielleicht auch ganz anders. letztendlich egal – denn hier soll nicht die frage untersucht werden, ob gute werbung (aus sicht des verbrauchers) auch wirklich gute werbung (aus sicht der auftraggeber) ist. stattdessen eine kleine galerie mit leckerbisschen, die sich über die jahrzehnte in stenographiques endlosem archiv angesammelt haben…

und wenn ich so darüber nachdenke, werde ich meine persönliche bucket-list wohl noch um einen punkt erweitern müssen und auf eine richtig gute idee warten. dass das anderen schon in beeindruckender art und weise geschafft haben, soll folgende kleine liste (die mit der zeit noch erweitert wird) zeigen. genug vorgeplenkel – film/bild/text ab: klickstu

Den Rest des Beitrags lesen »

nachhilfe in abendländischer kunst

In meinungen on 01/03/2010 at 14:37

…geben uns heute die pariser von hold your horses. sie haben für ihren song 70 million ein bravourables (kein anderes wort würde es genauer treffen) video kreiert, produziert von l’ogre. und als kleines quiz zum mitspielen: wer erkennt die meisten meister abendländischer kunst?

klick hier, um das video in ganzer pracht zu sehen.

werbe-zeitreise mit dem „vintage ad browser“

In marketing on 10/01/2010 at 17:56

unter vintageadbrowser.com findet man seit kurzem eine spannende zeitreise durch die werbewelt der letzten jahrzehnte. philipp lenssen, der autor von blogoscoped.com und zweier bücher über google, hat sich monatelang hingesetzt und über 120.000 werbeplakate und -flyer eingescannt. herausgekommen ist ein einmaliges projekt, das einen einblick gibt in die windungen und den wandel des corporate advertisements.

gesucht werden kann nach branchen, stichworten und jahrzehnt. auch als recherche-quelle sicherlich irgendwann mal sehr nützlich, nicht nur für wirtschaftshistoriker. in meinen favoriten ist der vintageadbrowser damit gelandet…

ein schönes bier

In marketing on 27/11/2009 at 16:40

veltins geht nun auch neue wege und hat social media marketing für sich entdeckt. dabei setzen die brauer auf eine facebook kampagne, die von großflächigen plakaten unterstützt und beworben wird – man geht also auf nummer sicher und überlässt den erfolg der aktion lieber noch nicht der mund-zu-mund-kraft der internetgemeinde. ein beispiel steht unten, so gesehen an einem rainy day in göttingen. klickstu

Den Rest des Beitrags lesen »

%d Bloggern gefällt das: