stenographique

Posts Tagged ‘QR-Code’

Der Preis unserer Mode: PETA schockiert mit beeindruckender Cross-Channel-Kampagne

In marketing on 07/08/2011 at 12:34

Robbenschlachten zur kanadischen Nationalhymne, eine nackte Joanna Krupa als himmlische Hundeschützerin oder Daniela Katzenbergers Einsatz für Katzenkastration – es ist nicht das erste Mal, dass die Tierschutzorganisation PETA (People for the Ethical Treatment of Animals) uns mit drastischen und provokanten Bildern die Folgen von Massentierhaltung, Fleischvöllerei und Konsumwahn vor Augen hält.

In Singapur haben die Tierschützer jetzt eine Cross-Channel-Kampagne an den Start gebracht, die die tiefsitzende Schizophrenie der Nachfrage nach luxoriösen Lederartikeln eindrucksvoll verdeutlicht. Singapur zeigt wie wohl kein zweites Land die Schizophrenie zwischen Luxusfokussierung und völliger Entfremdung der Modelabels von ihren Lieferanten und Produzenten. Die Frage, wo das Leder als wesentlicher Rohstoff der beliebten Designerschuhe, -gürtel und -taschen herkommt und unter welchen Bedingungen es „hergestellt“ wird, stellt sich hier niemand – und an diesem Punkt setzt die PETA-Kampagne an.

Die Story: Im Stil modischer Hochglanzmagazine gestaltete Plakate laden Passanten ein, „Shopping in einer neuen Dimension“ zu entdecken und Lederwaren zu unglaublichen Preisen zu finden. Hierfür sind der Download einer Barcode-App („Stickybits„) und das Scannen von Barcodes unter einer Auswahl von Designer-Accessoires erforderlich. Die Applikation führt die Nutzer dann zu Videos, in den Hollywood-Größen und PETA-Aktivisten wie Joaquin Phoenix und Pamela Anderson erklären, unter welchen Umständen das Schlangenleder als Rohstoff des gerade gescannten Produkts aus einem bedrohten Wildtier zum begehrten Designergürtel wird. read on

Den Rest des Beitrags lesen »

Werbeanzeigen

Scholz & Friends ködert Kreative mit der „Pizza Digitale“

In marketing on 26/03/2011 at 18:44

Im Ringen um die kreativsten Köpfe der Hamburger Werbeszene treiben sich die großen Agenturen zunehmend zu Höchstleistungen an. Recruitment ist nicht mehr lästiges Bewerbungsmappendurchwühlen, sondern längst Aushängeschild einer Werbeagentur und damit Chefsache! Den vorerst letzten vielbeachteten Schlag gegen die Konkurrenz teilten Jung von Matt im Februar mit dem trojanischen Pferd aus. Jetzt legen Scholz & Friends nach…

„Mit Speck fängt man Mäuse, mit Pizza Kreative“ hat man sich in der Hansestadt gesagt und statt Stiften und Papier mal einen Pizzateig gequält. Das Ergebnis ist die „Pizza Digitale“, die – wenig verwunderlich – gezielt den Digital Natives unter den Werbern schmecken soll. Dabei ist sie alles andere als opulent belegt – auch das ist wenig verwunderlich, gelten die Gaumen der Online-Experten doch als eher robust – und kommt als „Margharita Light“ daher.

Der Clou ist weniger der Belag, als vielmehr dessen Anordnung: Aus dem Pizzaboden erhebt sich nämlich ein QR-Code aus knusprigem Käse und Tomatensauce. Mit dem Smartphone geknipst, leitet er den magenknurrenden Kreativen direkt auf die Bewerberseite von Scholz & Friends.

Um Streuverluste zu minimieren, liefert der Kooperationspartner „Pizza Croque Master“ die Pizza Digitale nur dann als kostenlose Dreingabe, wenn eine Bestellung aus einer Konkurrenzagentur eingeht. Ganz oben auf der Liste: Jung von Matt, Kempertrautmann, Kolle Rebbe und Grabarz und Partner. Die Initiatoren um die Creative Directors Marc Kittel und Pedro Sydow können zufrieden sein: Auf die Aktion hin meldeten sich 12 Bewerber, aus deren Mitte 2 neue Digital-Teams zusammengestellt wurden.

Einfach. Brilliant. Einfach brilliant. Man darf gespannt sein auf die Retourkutsche der Kollegen – bis dahin: Chapeau Claqué, Scholz & Friends!

via

%d Bloggern gefällt das: