stenographique

7 millionen liker auf facebook – was ist das in dollar?

In marketing on 12/06/2010 at 21:50

7.666.148 – so viele menschen empfinden gegenüber starbucks eine derart starke markenbindung, dass sie sich dazu auf facebook als liker outen. während ich diesen satz geschrieben habe, hat sich deren zahl bereits auf 7.666.164 erhöht. 16 neue „fans“ in nicht einmal 10 sekunden! während das social-media-engagement vor wenigen monaten gerade von vielen marktführenden unternehmen noch als blinder trend-fanatismus bezeichnet wurde, ist das medium heute aus den marketing-plänen nicht mehr wegzudenken. laut facebook hat sich im letzten jahr die zahl der kooperierenden unternehmen glatt verdoppelt. wer noch keine präsenz/fanseite auf facebook betreibt, verkauft entweder reinen industriebedarf oder aber… sich selbst für blöd!

häufigster grund der zögerlichen begeisterung der marketing-abteilungen: die ungenaue impact-messung, also die frage was mir ein facebook-liker konkret bringt? frühere studien vermuteten, dass beispielsweise ein starbucks-fan dem unternehmen rund 3,20$ zusätzlich in die kassen spült – bei mehreren millionen fans durchaus eine größenordnung, bei der man sich ein paar stunden mit den „neuen medien“ auseinandersetzen könnte. eine neue studie kam jetzt auf überraschend andere ergebnisse: die social-media full-service agentur „syncapse“ hat heute zahlen veröffentlicht, bei denen mir kurz die ohren schlackerten. sage und schreibe 235$ soll ein fan jährlich für starbucks-produkte zu zahlen bereit sein, das sind stolze 124$ mehr als ein nicht-liker (der ja noch lange kein disliker sein muss!). klickstu

welcher marketingverantwortliche nun noch zögert, dem sei gesagt, dass liker darüber hinaus eine signifikant höhere markenloyalität aufweisen und die marke euphorisch im freundeskreis weiterempfehlen. dass auch die brand affinity in einer ganz anderen liga spielt, sei hierbei nur am rand erwähnt. auch diese größen lassen sich quantifizieren und in dollar und cent angeben. für unser beispiel starbucks ergibt sich aus produkt-spendings, markentreue, weiterempfehlungen und dem wert des likers als medienträger und markenbotschafter eine absolute zahl von über 412$. das sind fast 200$ mehr als ein nicht-liker dem unternehmen in diesen kategorien kumuliert bringt.

jetzt kann man durchaus argumentieren, dass diese erhebung und raketenforschung auf zwei verschieden anspruchsvollen ebene liegen. schließlich basieren die daten auf einer simplen online-befragung von rund 4.000 facebook-nutzern zu den 20 beliebtesten marken auf der plattform – einer verschwindend kleinen stichprobe angesichts von rund 500.000.000 nutzern weltweit. auf die reliabilität der daten würde ich auf der zweiten nachkommastelle daher auch nicht wetten. außerden darf man eins nicht verwecheln: neue facebook-liker sind keine konsumenten, die vorher noch nicht da waren. sie geben sich nur zu erkennen und verrraten, dass sie der marke extrem positiv gegenüberstehen. dennoch: facebook ist mehr als ein messinstrument des markenimages. es ist image-prägend. das verhalten eines unternehmens im social web entscheidet über die qualität direkter erfahrungen mit der marke – diese wäre sonst auf das produkt beschränkt. die möglichkeit des direkten dialogs hat einen wert, der hoffentlich aufgrund dieser studie ein kleines bisschen stärker erkannt wird. liebe unternehmen: vergesst TV-flights vor dem super-bowl, lasst das product placement beim eurovision song contest. für einen bruchteil des budgets erreicht man im web2.0 ein vielfaches an werbeertrag. macht in social media!

in den 45 minuten, in denen dieser artikel entstanden ist, hat starbucks 308 neue liker gewonnen. 308 neue facebook-profile, auf denen jetzt eine starbucks werbung mit persönlicher empfehlung des likers prangt. glaubt man der studie, hätten die kaffee-kenner jetzt 308×200=61.600$ verdient, was einem stundenlohn von 82.133 entspräche. das verdient ein gut bezahlter social media-experte in einem jahr – zeit, genau den jetzt einzustellen!

.

die studie ist frei erhältlich und kann hier heruntergeladen werden (pdf).

  1. Hättest du einen like Button unter diesem Artikel…ich würde ihn drücken🙂. Aber es gibt keinen…? Für ca. 82133 € im Jahr würd ich mich als Social Media Experte für deinen Blog anbieten😉

    • den like-button gibt’s…allerdings direkt am anfang des artikels – ich hab ihn gerade gedrückt🙂
      unter dem artikel würde er aber vermutlich mehr aufmerksamkeit erhaschen…@steno

  2. good hint… wenn ich hier ein paar mehr kommentare habe, gibt’s auch ne facebook-anbindung, versprochen! bis dahin rechne ich weiter aus, du mir bringen würdest, wenn ich starbucks wäre…
    haudi, bro!

    @daniel: deal! ich kann dich allerdings erst einstellen, wenn 7 millionen menschen stenographique mögen… hast du soviel zeit noch?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: