stenographique

balla-ballack und boateng-bashing

In marketing on 23/05/2010 at 19:15

kevin-prince boateng zertritt unserem bundes-ballack die wm-träume! skandal!! fussball-deutschland erregt sich… nicht nur, weil die kombination des vornamens „kevin“ mit einem adelstitel (prince) hierzulande grundsätzlich als widerspruch wahrgenommen wird, nein… auch absicht wird dem kleinen prinzen unterstellt, um die chancen der nationalmannschaft von ghana zu verbessern, für die boateng antritt. für alle, die es noch nicht gesehen haben, hier noch einmal die blutigen szenen:

nicht schön, beileibe nicht. vor dem tor so gefährlich wie ein totes vogelbaby, in den zweikämpfen dafür mit der grazie und weitsicht eines angeschossenen rhinozeros. das schafft sonst nicht einmal van bommel, der holländische knochenbrecher vom double-gewinner bayern münchen. aber im ergebnis bedeutet das foul von k.-p. boateng jedoch nicht nur, dass der kapitän der deutschen nationalelf bei einer wm nie mehr als spieler den platz betreten wird. auch die impulsgierige werbebranche hat sich des themas schon angenommen. dazu folgen zwei beispiele, ein kreatives und ein versehentliches. klickstu

dass nicht nur autovermieter (sixt/sixt) schnell auf tagesaktuelle geschehnisse reagieren können, wollten jetzt die kreativen des mobilfunkanbieters fonic beweisen (die mit dem lama und bruce darnell). bereits seit vier tagen hetzt man hier online und im rahmen einer printkampagne gegen den spieler-hooligan vom fc portsmouth und bewirbt damit den günstigen tarif ins englische fesetnetz. slogan: „boateng die meinung sagen – für nur 9 ct pro minute“:

mangelnde schnelligkeit und kreativität kann man den berliner agenturprofis von heimat (die übrigens auch die imagekampagnen für 11freunde gemacht haben) also nicht vorwerfen. auch die telefonnummer von boatengs arbeitgebers fc portsmouth ist tatsächlich korrekt. ob die aktion aber den markenkern positiv aufzuladen vermag, darf gerne zart bezweifelt werden. auf der einen seite artet die anti-boateng-hysterie derzeit regelrecht aus: auf facebook blasen schon knapp 50 gruppen gegen den spieler („82.000.000 gegen boateng„),auch bild spricht nur noch vom meistgehassten mann im deutschen fussball. auf der anderen seite werden vielerorts fragen zur öffentlichen bloßstellung einzelner spieler gestellt und an den fall robert enke erinnert. aus dieser kraft heraus haben sich bereits anti-anti-boateng-gruppen gegründet, den den 23jährigen in schutz nehmen… betreibt fonic hier kundenfang auf kosten eines menschen, der sich im rahmen seiner beruflichen freiheiten bewegt hat? es darf kontrovers diskutiert werden. im horizont-forum tummeln sich die ersten fonic-nutzer, die nach eigenen angaben aufgrund der kampagne bereits gekündigt haben…

versprochen war ja noch ein werbebeispiel, das belegt, dass werbung mit ballack auch in die binsen gehen kann. gleichzeitig ist es eine erinnerung an die schwächen kontextsensitiver werbung. diese wird bekanntlich (weitestgehend automatisiert) dort platziert, wo über mit der werbung verwandte themen redaktionell berichtet wurde. in unserem beispiel (gefunden hat’s seifestattgel) handelt es sich um um eine werbung des last-minute-reiseanbieters ab-in-den-urlaub.de, der den testimonial michael ballack neckisch fragen lässt, ob man denn schon seinen urlaub gebucht habe. amüsant ist dabei die platzierung – ohne worte:

.

.

siehe auch:

i love you – as much as football

paypal: mehr sicherheit mit guerrero-guerilla

adidas-kampagne „teamgeist“

  1. der eintrag hat’s gerade unter die offiziellen top50 in der wordpress-blogging-hitlist geschafft… danke für’s lesen!!

  2. die 2. Werbung erinnert mich irgendwie an eine völlig deplatzierte Werbung von E.On, siehe hier: http://blog.hagga.net/images/eon_gas.jpg

    Die is zwar wesentlich heftiger, aber im Prinzip das gleiche verpeilte, evtl. automatisierter Platzieren von Werbung😛

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: